Stress am Arbeitsplatz – die Stressbelastung deutscher Arbeitnehmer

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“][fusion_text]Das Thema Stressbelastung am Arbeitsplatz erfährt seit einigen Jahren eine zunehmende Bedeutung in deutschen Betrieben. Es ist mittlerweile hinreichend bekannt, dass ein hohes Stress-Level der Angestellten sowohl für Arbeitnehmer als auch das Unternehmen eine Vielzahl von negativen Folgen bringen kann.

Doch wie empfinden die Arbeitnehmer selbst ihre Stressbelastung? Welche Maßnahmen der Arbeitgeber werden als hilfreich angesehen und können unter Umständen die Stressbelastung senken? Eine Befragung der Firma Wellnow von über 1000 Büroangestellten zwischen 25 und 60 Jahren kam im letzten Jahr zu dem Ergebnis, dass sich die Stressbelastung stärker auf jüngere Angestellte auswirkt, es aber diverse betriebliche Gesundheitsförderungs-Maßnahmen gibt, die hier Abhilfe schaffen können.

 

Die Auswirkungen von Stress am Arbeitsplatz

Die groß angelegte Studie ermittelte, dass sich 85% der Büroangestellten aus allen Bundesländern am Arbeitsplatz gestresst fühlen. 37% der Teilnehmer gaben sogar an, häufig oder sehr häufig Stress am Arbeitsplatz zu empfinden. Der Anteil der oft gestressten Teilnehmer war sogar noch größer in den jüngeren Altersgruppen: 48% der 25-29 jährigen Teilnehmer und 44% der 30-39 jährigen Arbeitnehmer gaben an, dass sie sich oft oder sehr oft bei der Arbeit gestresst fühlen.

Stressbelastung am ArbeitsplatzEine Belastung durch Stress am Arbeitsplatz wirkt sich negativ auf die Arbeitsqualität aus! Dies wurde ebenfalls speziell von den jüngeren Befragten berichtet. 28% der 25-29 jährigen Teilnehmer gaben an, dass sich ihr beruflicher Stress häufig oder sehr häufig auf die eigene Arbeitsqualität auswirke. Insgesamt waren es 57% aller Teilnehmer, deren Stressbelastung sich nach eigenen Angaben manchmal, oft oder sogar sehr oft in Qualitätseinbußen abbildet.

Darüber hinaus gaben 77% aller Befragten an, dass Stress am Arbeitsplatz ihr körperliches Wohlbefinden beeinträchtige, z.B. durch Rückenschmerzen, Kopfschmerzen oder ähnliche Symptome. 38% beklagten außerdem starke oder sehr starke Auswirkungen von Stressbelastungen auf ihr mentales Wohlbefinden (z.B. Schlafstörungen, Gereiztheit etc.). Auch hier waren die jüngeren Arbeitnehmer jeweils diejenigen, die überdurchschnittlich oft angaben, häufig oder sehr häufig an den physischen oder psychischen Folgen von Stress zu leiden.

Laden Sie sich hier die vollständige Infografik zu den Ergebnissen der Studie herunter!

 

 

Positive Effekte durch Erholungsangebote am Arbeitsplatz

Um aus diesen Ergebnissen Handlungsstrategien abzuleiten, wurden die Teilnehmer der Stress-Studie zusätzlich zu bereits bestehenden oder gewünschten Angeboten zum Stressausgleich am Arbeitsplatz befragt. Die Befragung ergab, dass 75% der Befragten Arbeitsplatz-basierte Erholungsangebote als eine gute Möglichkeit zur eigenen Stressreduzierung einstuften. 78% aller Befragten glaubten, dass sich solche Angebote sogar positiv aufs Betriebsklima auswirken würden und 79% erwarteten positive Auswirkungen auf die Produktivität und eigene Leistungen am Arbeitsplatz.

Bedauerlicherweise waren allerdings durchschnittlich nur in 2 von 10 Arbeitsstellen aller Befragten verschiedene Erholungsangebote zum Stressausgleich vorhanden (z.B. Ruheräume, Massage, Yogakurse, Betriebssport, …), diese Angebote werden jedoch nach Angaben der Befragten von 98% der Beschäftigten genutzt.

Kurz gesagt: Erholungsangebote am Arbeitsplatz werden von einer Vielzahl der Beschäftigten als effektive Maßnahmen zur Stressbewältigung beurteilt. Jedoch werden diese noch zu selten in deutschen Betrieben eingesetzt.

 

Aktiv werden mit digitalen BGM Lösungen

Die Angebote zur Gesundheitsförderung und Stressbewältigung in Betrieben können sehr unterschiedlich und vielfältig sein. Fitbase bietet Ihnen verschiedene Lösungen im betrieblichen Gesundheitsmanagement – individuell auf den Bedarf Ihrer Firma abgestimmt oder durch zahlreiche bereits vorhandene Coachings mit vielen abwechslungsreichen Übungen zum Ausgleich von Stressreaktionen.

Das fitbase Stressbewältigungs-Coaching in Form einer digitalen Prävention versorgt den Teilnehmer mit kurzen und regelmäßigen Informationseinheiten zum Stressbegriff. Hinzu kommen Entspannungsübungen und Lösungsvorschläge zur Stressbewältigung in Theorie und Praxis.

Weitere Präventionsinhalte wie Rückengesundheit, Mausarm, Resilienz, Ernährung und Bewegung, die von fitbase angeboten werden finden Sie hier.

Für weitere Informationen nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf![/fusion_text][fusion_button link=“https://fitbase.de/bgm-aktiv-landing-page/“ color=“default“ size=““ stretch=““ type=““ shape=““ target=“_blank“ title=““ gradient_colors=“|“ gradient_hover_colors=“|“ accent_color=““ accent_hover_color=““ bevel_color=““ border_width=““ icon=““ icon_position=“left“ icon_divider=“no“ modal=““ animation_type=“0″ animation_direction=“left“ animation_speed=“1″ animation_offset=““ alignment=““ class=““ id=““]Infos anfordern[/fusion_button][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Schreibe einen Kommentar