Datenschutz

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig.

Erfahren Sie mehr über die fitbase Datenschutzinformationen!

Webseiten-Datenschutzerklärung und zugleich Information der Betroffenen gemäß Artikel 13 und Artikel 14 EU-Datenschutzgrundverordnung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Dienstleistungen. Die Fitbase Institut für Online Prävention GmbH, Ruckteschellweg 8a, 22089 Hamburg (nachfolgend fitbase) nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir möchten, dass Sie wissen, wie wir mit Ihren Angaben umgehen und wie wir diese verwenden.

Allgemeine Angaben

Angaben zur verantwortlichen Stelle

Unternehmen: Fitbase GmbH

Gesetzlicher Vertreter: Johannes Heering, Geschäftsführer

Adresse: Ruckteschellweg 8a, 22089 Hamburg

Kontaktdaten Datenschutzbeauftragter
iintersoft consulting services AG – Katharina Schluckebier
Sie erreichen uns und unsere Datenschutzbeauftragte unter datenschutz@fitbase.de.

Allgemeine Datenverarbeitungs-Informationen

Betroffene Daten:

Die Nutzung unserer Webseite fitbase.de ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Wenn Sie unser Kontaktformular verwenden, nutzen wir die Daten ausschließlich für die von Ihnen angefragte Kommunikation. Die Erhebung und Verarbeitung der notwendigen Daten für die Teilnahme an den fitbase Online-Coachings, den fitbase Online-Kursen und dem fitbase Schritt-Wettbewerb werden in gesonderten Datenschutzerklärungen geregelt. Diese sind im Zuge des Registrierungsprozesses und als angemeldeter Teilnehmer jederzeit einsehbar.

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten kann auf verschiedene Rechtsgrundlagen gestützt werden. Sofern wir Ihre Daten zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Beantwortung von Anfragen Ihrerseits bezüglich eines Vertrages benötigen, ist Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Holen wir für eine bestimmte Datenverarbeitung Ihre Einwilligung ein, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1. lit. a DSGVO. Einige Datenverarbeitungen führen wir auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses durch, z.B. um essentielle Verarbeitungsvorgänge durchzuführen, wobei stets eine Abwägung zwischen Ihren schutzwürdigen Interessen und unseren berechtigten Interessen vorgenommen wird. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. lit. f DSGVO. Soweit die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus mitteilen und durch die Nutzung von Matomo (s.u.). Darüber hinaus werden keine personenbezogenen Daten erhoben.

Verarbeitungszweck: Vertragsdurchführung

Kategorien von Empfängern: Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften, externe Dienstleister oder sonstige Auftragnehmer oder weitere externe Stellen soweit der Betroffene seine Einwilligung erteilt hat oder eine Übermittlung aus überwiegendem Interesse zulässig ist.

Dauer Datenspeicherung: Die Dauer der Datenspeicherung richtet sich nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und beträgt in der Regel 3 Jahre.

Spezifische Angaben zur Webseite

Die Nutzung der Inhalte und Angebote von fitbase wird nicht nutzerbezogen ausgewertet. Sie wird lediglich nutzerbezogen gespeichert durch die Protokollierung der IP-Adresse. Das bedeutet, dass bei fitbase weder personenbezogene Nutzerprofile noch Nutzerprofile unter Verwendung von Pseudonymen erstellt werden. Die Zusammenführung Ihrer persönlichen Daten mit den Daten aus der Zugriffsprotokollierung über die IP-Adresse zum Zweck der Erstellung eines personenbezogenen Nutzerprofils ist ausgeschlossen.

Zugriffsprotokollierung/Cookies

Diese Webseite benutzt Matomo (ehemals Piwik) zur statistischen Auswertung von Besucherzugriffen, um das Internetangebot zu verbessern. Eine personenbezogene Auswertung ist mit diesen Daten nicht möglich. Matomo ist datenschutzkonform konfiguriert und verwendet „Cookies“. „Cookies“ sind Datensätze, die vom Webserver an den Browser des Nutzers gesandt und dort für einen späteren Abruf gespeichert werden. Die durch den „Cookie“ erzeugten Informationen zur Nutzung der Webseite werden auf dem Server von fitbase in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Zusätzlich zur anonymisierten IP-Adresse werden folgende Daten gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Adresse der aufgerufenen Webseite und der anfragenden Webseite
  • Angaben über den verwendeten Browser und das Betriebssystem des Endgerätes
  • Land und Stadt, aus denen die aufgerufene Website besucht wurde

Die durch den „Cookie“ erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben.

Server Log-files

Bei jeder Nutzung unserer Webseite erheben wir die Daten, die Ihr Browser automatisch übermittelt, um Ihnen den Besuch der Webseite zu ermöglichen. Diese sind:

  • IP-Adresse des anfragenden Endgeräts
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Adresse der aufgerufenen Webseite und der anfragenden Webseite
  • Angaben über den verwendeten Browser und das Betriebssystem des Endgerätes

Die Datenverarbeitung ist erforderlich, um den Besuch unserer Webseite zu ermöglichen und um die Funktionsfähigkeit uns Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten. Die genannten Daten werden zu den zuvor beschriebenen Zwecken zudem zeitweise in internen Logfiles gespeichert, um statistische Angaben über die Nutzung unserer Webseite zu erstellen, um unsere Webseite im Hinblick auf die Nutzungsgewohnheiten unserer Besucher weiterzuentwickeln (z.B., wenn der Anteil mobiler Endgeräte steigt, mit denen die Seiten abgerufen werden) und um unsere Webseite allgemein administrativ zu pflegen.

Nutzung des Videodienstes Vimeo

Wir nutzen für die Einbindung von Videos u.a. den Anbieter Vimeo. Vimeo wird betrieben von Vimeo, LLC mit Hauptsitz in 555 West 18th Street, New York, New York 10011.

Wenn Sie die mit einem solchen Plugin versehenen Internetseiten unserer Internetpräsenz aufrufen – beispielsweise ein Video abspielen –, wird eine Verbindung zu den Vimeo-Servern hergestellt und dabei das Plugin dargestellt. Hierdurch wird an den Vimeo-Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Sind Sie dabei als Mitglied bei Vimeo eingeloggt, ordnet Vimeo diese Information Ihrem persönlichen Benutzerkonto zu. Bei Nutzung des Plugins wie z. B. Anklicken des Start-Buttons eines Videos wird diese Information ebenfalls Ihrem Benutzerkonto zugeordnet. Sie können diese Zuordnung verhindern, indem Sie sich vor der Nutzung unserer Internetseite aus ihrem Vimeo-Benutzerkonto abmelden und die entsprechenden Cookies von Vimeo löschen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch Vimeo finden Sie unter https://vimeo.com/privacy. Wir haben mit Vimeo für die Gewährleistung des Datenschutzes bei der Übermittlung von Daten in die USA sogenannte Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 DSGVO geschlossen. Darin sichert Vimeo zu, dass das europäische Datenschutzniveau auch bei und nach der Übermittlung in die USA gewährleistet wird.

Newsletter

Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind.

Zur Gewährleistung einer einverständlichen Newsletter-Versendung nutzen wir das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren. Im Zuge dessen lässt sich der potenzielle Empfänger in einen Verteiler aufnehmen. Anschließend erhält der Nutzer durch eine Bestätigungs-E-Mail die Möglichkeit, die Anmeldung rechtssicher zu bestätigen. Nur wenn die Bestätigung erfolgt, wird die Adresse aktiv in den Verteiler aufgenommen.

Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote. Als Newsletter Software wird Newsletter2Go verwendet. Ihre Daten werden dabei an die Newsletter2Go GmbH übermittelt. Newsletter2Go ist es dabei untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke, als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Newsletter2Go ist ein deutscher, zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes ausgewählt wurde.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.newsletter2go.de/informationen-newsletter-empfaenger/

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Abmelden“-Link im Newsletter. Die datenschutzrechtlichen Maßnahmen unterliegen stets technischen Erneuerungen aus diesem Grund bitten wir Sie, sich über unsere Datenschutzmaßnahmen in regelmäßigen Abständen durch Einsichtnahme in unsere Datenschutzerklärung zu informieren.

Spezifische Angaben zur Verarbeitung von Kundendaten/Interessentendaten

Betroffene Daten: Zur Vertragsdurchführung mitgeteilte Daten; ggfs. darüber hinaus gehende Daten zur Verarbeitung auf Basis Ihrer ausdrücklichen Einwilligung.

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten und Ihre Anliegen zu bearbeiten. Rechtsgrundlage ist insoweit Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Soweit wir über unser Kontaktformular Eingaben abfragen, die nicht für eine Kontaktaufnahme erforderlich sind, haben wir diese stets als optional gekennzeichnet. Diese Angaben dienen uns zur Konkretisierung Ihrer Anfrage und zur verbesserten Abwicklung Ihres Anliegens. Eine Mitteilung dieser weiteren Angaben erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis und mit Ihrer Einwilligung, Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO. Diese Einwilligung können Sie selbstverständlich jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Verarbeitungszweck: Vertragsdurchführung, u.a. Angebote, Aufträge, Verkauf und Rechnungsstellung, Qualitätssicherung.

Kategorien von Empfängern: Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften, externe Dienstleister oder sonstige Auftragnehmer, u.a. zur Datenverarbeitung und Hosting oder weitere externe Stellen soweit der Betroffene seine Einwilligung erteilt hat.

Dauer Datenspeicherung: Die Dauer der Datenspeicherung richtet sich nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und beträgt in der Regel 3 Jahre.

Datensicherheit

Alle fitbase-Systeme, in denen Ihre personenbezogenen Daten gespeichert und verarbeitet werden, sind durch strenge Maßnahmen geschützt und nur einem ausgewählten und zusätzlich geschulten Mitarbeiterkreis zugänglich. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht und ist allen Mitarbeitern streng untersagt.

Wir unterhalten aktuelle technische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit, insbesondere zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor Gefahren bei Datenübertragungen sowie vor Kenntniserlangung durch Dritte. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik entsprechend jeweils angepasst.

Änderungen der Datenschutzerklärung

Durch die Weiterentwicklung des fitbase-Systems bzw. durch technische Änderungen kann eine Anpassung dieser Datenschutzerklärung notwendig werden. Wir behalten uns daher vor, die Datenschutzerklärung jederzeit und ohne Angabe von Gründen durch Veröffentlichung der geänderten Datenschutzerklärung zu verändern.

Ihre Rechte, weitere Informationen und Kontakte

Darüber hinaus können Sie jederzeit Ihre Ansprüche auf Auskunft, Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder der Wahrnehmung Ihres Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung bei Datenverarbeitungen auf Grundlage unseres berechtigten Interesses oder das Recht auf jederzeitigen Widerruf Ihrer Einwilligung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen. Wenn Sie Fragen, Anregungen usw. haben, wenden Sie sich bitte an datenschutz@fitbase.de. Sie haben ferner das Recht, sich bei Beschwerden an die zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde (Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit) zu wenden.

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch unionsrechtliche Verordnungen, Gesetze oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Aufbewahrung der Daten besteht.

Hamburg, August 2020